*
Startseite Startseite
Über uns Über uns
Team Team
Praxis Praxis
Kontakt / Anfahrt Kontakt / Anfahrt
Leistungen A-Z Leistungen A-Z
Goldimplantation Goldimplantation
Goldimplantation Details Goldimplantation Details
Schmerz-/Neuraltherapie Schmerz-/Neuraltherapie
Vorsorgeuntersuchungen Vorsorgeuntersuchungen
Stationäre Behandlungen Stationäre Behandlungen
Röntgen/Ultraschall/EKG Röntgen/Ultraschall/EKG
Labor + Apotheke Labor + Apotheke
Naturheilverfahren Naturheilverfahren
Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen
Anfrage online Anfrage online
Impressum Impressum
Vertretung Vertretung
Empfehlungen Empfehlungen

Öffnungszeiten:

Vormittags:
Mo.-Sa. 08:00 - 10:00 mit Termin
Mo.-Sa. 10:00 - 12:00 Sprechstunde

Nachmittags:
Mo.-Fr. 16:00 - 18:00 Sprechstunde

Hausbesuche nach Vereinbarung

Hüftgelenksdysplasie Hüftdysplasie HD

 

Die Hüftdysplasie oder Hüftgelenksdysplasie (HD) ist eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks. Betroffen sind sämtliche Hunderassen, wobei großwüchsige Rassen das Krankheitsbild besonders häufig ausbilden. Erstmals diagnostiziert wurde sie am Deutschen Schäferhund und wird daher fälschlicherweise hauptsächlich mit dieser Rasse in Verbindung gebracht, obwohl mittlerweile andere Rassen stärker betroffen sind. Die Häufigkeit des Vorkommens beträgt je nach Rasse vier bis etwa 50 Prozent. Auch bei Hauskatzen kann diese Krankheit auftreten, besonders unter Maine-Coon-Katzen.

Die HD ist zu großen Teilen genetisch bedingt, weshalb viele Zuchtverbände die HD-Freiheit zur Zuchtzulassung fordern. Da falsche Ernährung und Haltung die Entstehung und das Fortschreiten der Krankheit begünstigen können, handelt es sich um ein multifaktorielles (von vielen Faktoren abhängiges) Geschehen. Klinisch zeigt sich die HD in zunehmender Bewegungseinschränkung und Schmerzhaftigkeit, die infolge der krankhaften Umbauprozesse am Hüftgelenk (Coxarthrose) entstehen. Im fortgeschrittenen Stadium kann nur die Entfernung des Hüftgelenks mit oder ohne Einsetzen eines künstlichen Hüftgelenks eine deutliche Verbesserung herbeiführen. Ist dies nicht möglich, lässt sich durch eine dauerhafte Schmerztherapie häufig lange eine ausreichende Lebensqualität aufrechterhalten.

Röntgen 

Eine zuverlässige Möglichkeit, den Schweregrad der Erkrankung zu erkennen, ist die Röntgenuntersuchung. Dabei müssen die Gelenke überstreckt werden, was beim Vorliegen einer HD starke Schmerzen verursacht. Daher wird sie unter Vollnarkose durchgeführt. Voraussetzung für eine aussagekräftige Diagnose ist die exakte Positionierung des Tieres in Rückenlage mit gestreckten, parallel gelagerten Oberschenkeln und rechtwinklig zum Strahlengang eingedrehten Kniescheiben. Zusätzliche Aufnahmen können in „Froschhaltung“ der Oberschenkel oder im seitlichen Strahlengang erfolgen.

Ein wesentliches Auswertungskriterium ist der Norberg-Winkel. Er ist als der Winkel definiert, der zwischen der Verbindungslinie der Zentren der beiden Oberschenkelköpfe und dem vorderen Pfannenrand abgetragen wird (siehe Abbildung). Bei einem HD-freien Tier sollte er mehr als 105° betragen (gelbe Linien). Weitere Beurteilungskriterien sind die Kongruenz von Oberschenkelkopf und Gelenkpfanne, die Weite des Gelenkspaltes, die Pfannenkontur, die Kontur des Oberschenkelkopfes sowie das Vorhandensein von Hinweisen auf arthrotische Prozesse wie walzenförmige Verdickungen des Oberschenkelhalses, Randwülste an der Gelenkpfanne, unter dem Knorpel befindliche Verdichtungen der Knochensubstanz im Pfannenbereich und die Anlagerung von Knochenmaterial (Osteophyt) am Ansatz der Gelenkkapsel (Morgan-Linie). Die Morgan-Linie ist ein sensitiver Frühmarker für eine Instabilität im Hüftgelenk.

Die züchterische Auswertung von HD-Aufnahmen ist nur durch von den Rassezuchtverbänden zugelassene Gutachter möglich, an die der Tierarzt die Röntgenbilder einschickt.

                   

Morgan Linie                                                Norberg-Winkel

 

 

Wir sind für Sie da:

Telefon:
04502 / 2311
Telefax:
04502 / 777451

Ihr Hund hat offensichtlich Schmerzen beim Gehen?

Das deutet auf Gelenkprobleme hin >>>>>

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail